Kampagnen

Welttag für menschenwürdige Arbeit

Stopp der Profitgier: Die Welt braucht eine Lohnerhöhung

  • Seit 2015 verfügt das reichste Prozent über mehr Wohlstand als der Rest der Welt zusammen
    (Oxfam)
  • 71% der Menschen wollen, dass ihre Regierungen auf eine Lohnerhöhung für die Beschäftigten hinarbeiten
  • 80% der Menschen halten den Mindestlohn in ihrem Land für zu niedrig
    Weltweite Umfrage des IGB 2017 https://www.ituc-csi.org/ituc-frontlines-poll-2017

In diesem Jahr findet der Welttag für menschenwürdige Arbeit (WFMA) am 7. Oktober zum zehnten Mal statt. Millionen Menschen nehmen seit 2008 aus diesem Anlass an Veranstaltungen teil, und auch in diesem Jahr ist dies ein Tag, an dem überall auf der Welt mobilgemacht wird. An diesem Tag treten alle Gewerkschaften weltweit für menschenwürdige Arbeit ein. Menschenwürdige, gute Arbeit muss im Mittelpunkt staatlicher Maßnahmen stehen, die darauf abzielen, das Wirtschaftswachstum anzukurbeln und eine neue globale Wirtschaft aufzubauen, bei der die Menschen im Vordergrund stehen. Keine Aktivität ist für den Welttag für menschenwürdige Arbeit zu groß oder zu klein, ob es sich um eine Diskussion am runden Tisch, eine Großdemonstration, einen Protestbrief, eine Flashmob-Aktion oder etwas vollkommen anderes handelt. In diesem Jahr liegt der globale Fokus auf den weltweiten Bemühungen um existenzsichernde Mindestlöhne und eine Lohnerhöhung für alle erwerbstätigen Menschen. Die Regierungen sollten der Forderung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nach menschenwürdigen Löhnen, gefahrenfreien und sicheren Arbeitsplätzen und einem Ende profitgieriger Konzerne, die die Regeln der Wirtschaft festlegen, nachkommen. Es muss daher dafür gesorgt werden, dass die Mindestlöhne für einen menschenwürdigen Lebensstandard ausreichen und dass alle Beschäftigten das Recht auf einen Gewerkschaftsbeitritt und auf Tarifverhandlungen haben.

Da der 7. Oktober in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, werden sich manche Organisationen eventuell dafür entscheiden, ihre Veranstaltungen in der Woche davor oder danach abzuhalten.

Unter welches Motto Eure Organisation ihre Aktivitäten zum Welttag für menschenwürdige Arbeit auch stellen mag, bitte haltet uns auf dem Laufenden und sendet Eure diesbezüglichen Informationen an wddw@ituc-csi.org. Falls Ihr noch Fragen habt, könnt Ihr diese ebenfalls an die genannte Adresse schicken.

Wir werden in Kürze weitere Informationen zu Materialien liefern, die Ihr für den Aktionstag, die sozialen Medien und Webseiten verwenden könnt, einschließlich Beispielen für die von verschiedenen Organisationen geplanten Aktivitäten.

Weltweite Umfrage 2017

Kontakt

Kampagnen und Kommunikation
press@ituc-csi.org
Telefon: +32 (0)2 224 0210
Boulevard du Roi Albert II, 5, Bte 1
1210 Brüssel
Belgien